logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

27.03.2020 · Fachbeitrag · Gewinn- oder umsatzabhängige Kaufpreisbestandteile

Gewährung der Tarifbegünstigung des § 34 Abs. 3 EStG bei variablen Kaufpreisbestandteilen?

| Die Inanspruchnahme der Tarifermäßigung nach § 34 Abs. 3 EStG aus Anlass einer Betriebsveräußerung bzw. der Veräußerung eines Mitunternehmeranteils ist regelmäßig steuergestaltendes Ziel in der Beratung entsprechender Mandate. Ein Veräußerungsgewinn i. S. d. § 16 Abs. 2 EStG ist hierbei nur begünstigt, wenn dieser außerordentlich ist, wenn also eine atypische Zusammenballung vorliegt (vgl. BFH 9.12.14, IV R 36/13, Abruf-Nr. 174992 ). Kritisch zu hinterfragen ist hierbei, ob die mittlerweile gängige Vereinbarung nachlaufender variabler Kaufpreisbestandteile die Tarifbegünstigung gefährden kann. Die aktuelle Rechtsprechung des BFH legt dies zumindest nahe. |