Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 201 Downloads in FK Familienrecht kompakt
    Filtern nach Themen
    Filtern nach Art
    Sortieren nach
    12345

    20.04.2022 · Sonderausgaben · Downloads · Schnittstellen und Nebengebiete

    Moderne Elternschaft: Überblick, Lösungen, Praxisbeispiele

    Familie und Elternschaft im 21. Jahrhundert sind pluralistisch. Patchwork- und Regenbogenfamilien sowie Mehrelternschaften dokumentieren neue, vielfältige Formen familiären Zusammenlebens. Das Abstammungsrecht beharrt demgegenüber auf einer genetisch-biologisch geprägten Zwei­elternschaft, anerkennt aber, dass es auch andere Eltern-Kind-Beziehungen gibt – soziale und rechtliche. Das Recht hinkt jedoch hinterher. Die Sonderausgabe zeigt, welche Möglichkeiten Ihre Mandanten derzeit u. a.  > weiter

    18.03.2022 · Musterformulierungen · Downloads · Schnittstellen und Nebengebiete

    Vorlage erweitertes Führungszeugnis

    Durch das Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder (BGBl. I 2021, 1810) sind die Vorschriften im FamFG über den Verfahrensbeistand neu gefasst worden. Das Gesetz ist seit dem 1.7.21 in Kraft Der Verfahrensbeistand muss gem. § 158 Abs. 1 FamFG jetzt nicht mehr nur geeignet sein, sondern fachlich und persönlich geeignet sein. Das Gericht soll sich ein erweitertes Führungszeugnis (§ 30 Abs. 5 BZRG) zur Vorlage bei Behörden vorlegen lassen, um zu prüfen, ob der ...  > weiter

    01.03.2022 · Checklisten · Downloads · Schnittstellen und Nebengebiete

    Anerkennung von Auslandsehen

    Die doppelte Stellvertretung in der Erklärung bei Eheschließungen im Ausland kann wirksam sein. Sie ist als Formfrage anzusehen. Kollisionsrechtlich greift das Ortsrecht. Auch wenn nach deutschem Recht dabei eine Stellvertretung ausscheidet, liegt hierin kein ordre public-Verstoß. Das hat der BGH entschieden (BGH 29.09.2021, XII ZB 309/21). Die Übersicht gibt einen Ausblick für künftige Anerkennungen von Auslandsehen.  > weiter

    21.01.2022 · Unterhaltstabellen/-Leitlinien · Downloads · Unterhaltstabellen

    1.1.22: Tabellarische Übersicht auf Grundlage der Bremer Tabelle, Beitragssatz 18,6 + 4 %, Quote 45 %

     > weiter

    21.01.2022 · Unterhaltstabellen/-Leitlinien · Downloads · Unterhaltstabellen

    1.1.22: Tabellarische Übersicht auf Grundlage der Bremer Tabelle, Beitragssatz 18,6 %, Quote 45 %

     > weiter

    21.01.2022 · Unterhaltstabellen/-Leitlinien · Downloads · Unterhaltstabellen

    1.1.22: Bremer Tabelle zur Berechnung des Altersvorsorgeunterhalts

     > weiter

    21.01.2022 · Unterhaltstabellen/-Leitlinien · Downloads · Unterhaltstabellen

    Tabellen und Zahlbeträge der Düsseldorfer Tabelle ab 2011

     > weiter

    21.01.2022 · Musterformulierungen · Downloads · Versorgungsausgleich

    Antrag nach § 33 VersAusglG

    Mit Rechtskraft der Entscheidung über den Wertausgleich bei der Scheidung werden die intern oder extern geteilten Versorgungsanrechte des Ausgleichspflichtigen sofort um ihren Ausgleichswert gekürzt. Beim Renteneintritt erhält dieser entsprechend geminderte Versorgungsleistungen. Diese Versorgungskürzung kann aber gem. den §§ 33, 34 VersAusglG ausgesetzt werden, solange er dem Ausgleichsberechtigten nachehelichen Unterhalt schuldet. Das Muster zeigt einen Antrag nach § 33 VersAusglG  > weiter

    21.01.2022 · Checklisten · Downloads · Schnittstellen und Nebengebiete

    Typische Fehlerquellen bei Mandatsbeginn

    Zu Beginn eines Mandats werden die Weichen gestellt – aber nicht nur in fachlicher Hinsicht, sondern auch haftungsrechtlich. Die folgende Checkliste zeigt typische Situationen auf, in den etwas schief laufen kann.  > weiter

    15.12.2021 · Musterformulierungen · Downloads · Schnittstellen und Nebengebiete

    Bewertung des Sachbezugs

    Vollstreckt ein Unterhaltsgläubiger in Bezüge aus einem Arbeitsverhältnis, gibt es oft neben Geld- auch Sachleistungen. Fraglich ist, wie z. B. der Sachbezug Dienstwagen zu pfänden ist. Dazu der folgende Musterantrag auf Bewertung.  > weiter

    15.12.2021 · Musterformulierungen · Downloads · Versorgungsausgleich

    Tenor bei gepfändeteten Anrechten

    Auch gepfändete und dem Gläubiger zur Einziehung überwiesene Anrechte fallen in den VA und können intern geteilt werden (BGH 16.12.20, XII ZR 28/20. Das Muster zeigt, wie ein entsprechender Tenor lautet.  > weiter

    19.11.2021 · Checklisten · Downloads · Prozessrecht

    Anwendungsbereich des § 238 FamFG

    Die Übersicht zeigt den Anwendungsbereich des § 238 FamFG.  > weiter

    19.11.2021 · Musterformulierungen · Downloads · Versorgungsausgleich

    Tenor: Zuschlag zum Ausgleichswert

    Hält das Gericht es für geboten, dass der vom Quell-VT vorgeschlagene Ausgleichswert um einen Zuschlag erhöht wird, um zu vermeiden, dass die externe Teilung eines betrieblichen Anrechts für den Ausgleichsberechtigten zu einem verfassungswidrigen Transferverlust führt, ist dies im Tenor der Entscheidung durch einen Zusatz zum Ausdruck zu bringen. Dazu folgendes Muster:  > weiter

    22.10.2021 · Checklisten · Downloads · Güterrecht

    Typische Fehlerquellen im Sachverständigengutachten

    Im Zugewinnausgleich (ZGA, § 1373 BGB) stellt oft eine im Alleineigentum eines Ehegatten stehende Immobilie den bedeutendsten Vermögenswert dar. Kenntnisse darüber, wie (un-)bebaute Grundstücke zu bewerten sind, sind daher für den im Familienrecht tätigen Anwalt höchst nutzbringend. Die folgende Checkliste zeigt typische Fehlerquellen im Sachverständigengutachten auf.  > weiter

    21.09.2021 · Musterformulierungen · Downloads · Prozessrecht

    Negative Mahnung

    Wenn ein Kind volljährig wird, hat dies eine Reihe von unterhaltsrechtlichen Auswirkungen, die in der Praxis bedacht werden sollten. Oft hat der Unterhaltspflichtige gar keine Kenntnis über die unterhaltsrechtliche Situation des volljährigen Kindes. Dann empfiehlt sich ein Auskunftsverlangen an das Kind in der Form einer sog. negativen Mahnung, also die Aufforderung an den Unterhaltgläubiger, teilweise oder vollständig auf den titulierten Unterhalt zu verzichten. Dazu das folgende Muster.  > weiter

    12345