Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 11.03.2011 |Finanzierung

    Mezzanin-Refinanzierung fordert den Mittelstand

    Jeder zweite Mittelständler, der sogenanntes Mezzanin-Kapital aufgenommen hat, stößt bei der Refinanzierung auf Probleme. Wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hervorgeht, würden die meisten Unternehmen (70 %) zur Tilgung bevorzugt weiteres Mezzanin-Kapital aufnehmen, wenn es am Markt verfügbar wäre. Unter den gegenwärtigen Marktbedingungen benötigt ein großer Teil der 110 befragten mittelständischen Unternehmen jedoch Fremdkapital zur Mezzanin-Refinanzierung. Nach Einschätzung der Banken, die Standard-Mezzanin-Programme aufgelegt haben, werden allerdings 5 bis 15 % der aktuell knapp 500 Mezzanin-Nehmer in Deutschland wegen zu schlechter Bonität kaum Kredite bekommen. Für diese Unternehmen besteht daher eine akute Insolvenzgefahr. Bei 35 bis 45 % der Mezzanin-Nehmer gilt die Rückzahlung als unproblematisch, weitere 45 bis 55 % müssen zur Refinanzierung zusätzliche Eigenmittel aufbringen. 

     

    Weiterführender Hinweis

    • PwC-Studie: „Fälligkeit Standard-Mezzanin - Herausforderung für den Mittelstand?“: www.pwc.de/mezzanin
    Quelle: Ausgabe 03 / 2011 | Seite 53 | ID 142994

    Karrierechancen

    Zu TaxTalents