Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Immunologie

    Erkrankungen des Parodonts: Mikronährstoffe steuern die Immunantwort

    | Von der Bedeutung von Vitaminen und Mineralien für die Gesundheit oder Krankheit des Parodonts berichtet eine aktuelle Gemeinschaftsstudie aus Schweden, Großbritannien und Deutschland. |

     

    Die Forschungen konzentrierten sich auf Vitamin A, Carotinoide, den Vitamin-B-Komplex, Vitamin C, D und E sowie das Coenzym Q10 und Mineralien wie Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, Kalium, Kupfer, Mangan und Selen. Denn neben einem bestehenden mikrobiellen Plaquefilm unterhalb des Zahnfleischrands sind auch genetische Prädispositionen, ein ungesunder Lebensstil (Ernährung, Rauchen) sowie Umweltfaktoren bei der Entwicklung von Parodontalerkrankungen beteiligt.

     

    Dabei kommt laut Studie insbesondere Makro- und Mikronährstoffen eine wichtige Bedeutung zu, weil sie die Enzymwirkung bei der Regulierung von anabolen und katabolen Prozessen in den menschlichen Zellen unterstützen. Mikronährstoffe haben zudem Einfluss auf proinflammatorische Kernfaktoren, die wesentlich für die Regulierung der Immunantwort in den Zellen sind.