Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Adhäsivsysteme

    Xeno®-Adhäsive: Größte Techniksensitivität bei generell schwächeren Leistungen

    | Die Adhäsive der Xeno®-Produktfamilie von Dentsply DeTrey sind dafür bekannt, dass sie eine große Techniksensitivität aufweisen: Sie verzeihen keine Anwendungsfehler bei der Applikation. Macht Xeno Select®, das neue Universal-Etch Adhäsiv, da eine Ausnahme? |

     

    Die hohe Techniksensitivität von Xeno® zieht sich durch die ganze Produktfamilie: Der Selbstätzer Xeno V® zum Beispiel zeigte bei Testreihen an der Universität Wien eine höhere Techniksensitivität als Optibond All in One®. Besonders starkes Verblasen reduzierte die Haftkraft. [1] In einer anderen Studie wurden fünf unterschiedliche Self-Etch Primer auf ihre Haftwerte am Dentin verglichen: AdheSE One F®, Adper Prompt L-Pop®, BOND FORCE®, iBOND Self Etch® und Xeno V+®. Die schlechtesten Werte erzielte dabei Xeno V+®. [2]

     

    In einer weiteren Anwendungsstudie an der Universität Wien erzielten Studierende der Zahnmedizin ‒ also unerfahrene Anwender ‒ bessere Ergebnisse mit dem aufwendigeren System Optibond XTR® als mit dem einfachsten System Xeno V+® (eine Komponente, eine Applikation). Dies zeigt nach Meinung der Autoren eine höhere Techniksensitivität von Xeno V+®. Die Haftwerte von Xeno V+® (10,3 ± 6,2 MPa) waren signifikant niedriger. Aufgrund zu geringer Haftung wurden 15 Prozent Ausfälle registriert. [3]