Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Antibiotikaeinsatz

    „Winkelhoff-Cocktail“ tötet auch „gute“ Bakterien

    | Zur Unterstützung der Parodontitistherapie sollten möglichst solche Antibiotika verwendet werden, die ein schmales Wirkspektrum haben und gezielt gegen die tatsächlich vorliegenden Parodontitisbakterien gerichtet sind. Diesen wichtigen Aspekt berücksichtigt der Einsatz der Kombination aus Amoxicillin und Metronidazol (sog. „Winkelhoff-Cocktail“) oft nicht. |

     

    Gerade die mit parodontaler Gesundheit assoziierten Bakterienspezies sind empfindlich gegenüber Amoxicillin. Eine Auswertung von ca. 170.000 Patientenproben (micro-IDent®/Hain Lifescience) zeigt, dass bei ca. 75 % der Parodontitispatienten eine Kombinationstherapie mit dem Winkelhoff-Cocktail nicht zwingend notwendig ist. So wäre ein Großteil dieser Patienten (68,6 %) durch eine Behandlung mit Metronidazol alleine ausreichend versorgt.

     

    PRAXISTIPP | Wird der Winkelhoff-Cocktail eingesetzt, ohne das Bakterienspektrum vorher abzuklären, stellt dies häufig eine Übertherapie dar, bei der die benefizielle Flora unnötigerweise abgetötet wird.