logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Prothetisches Versagen

Verblockung implantatgetragener Restaurationen: Ab 15 mm Kronenlänge wird es kritisch

| Ein vertikaler Knochenaufbau ist für implantatgetragene Restaurationen mit einer Kronenlänge von 15 mm oder länger sehr zu empfehlen, schreiben Nissan et al. Eine Verblockung konnte das prothetische Versagen nicht verhindern, wenn die Kronenlänge 15 mm oder länger war. |

 

Die israelischen Wissenschaftler testeten, ob eine Verblockung einen Ausgleich für die negativen Einflüsse eines veränderten Kronen-Implantat-Verhältnisses und der Kronenlänge durch eine Verringerung der nonaxialen Überlastung erreichen kann. Die Belastung mit 30° zur vertikalen Achse führte bei Restaurationen mit Kronen-Implantat-Verhältnissen von 1:1,75 und 1:2 zum Bruch der Abutmentschraube mit nachfolgender Kronendislokation. Verluste wurden bei einer Kronenlänge von 15 mm oder mehr beobachtet.

 

Quellen

  • [1] J Nissan et al.: The Effect of Splinting Implant-Supported Restorations on Stress Distribution of Different Crown-Implant Ratios and Crown Height Spaces. J Oral Maxillofac Surg 2011; online 24. August 2011
  • [2] J Nissan t al.: The effect of crown/implant ratio and crown height space on stress distribution in unsplinted implant supporting restorations. J Oral Maxillofac Surg 2011; 69: 1934-1939

Abstracts

Quelle: Ausgabe 12 / 2011 | Seite 14 | ID 30565430