logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Article ·Prophylaxe

Stevia und Xylit zur Kariesprophylaxe?

| Während der Einsatz von Stevia zur Kariesprophylaxe noch umstritten und der Nutzen nur ungenügend wissenschaftlich belegt ist, liegen für die Anwendung von Xylit zahlreiche Studien mit vielversprechenden Ergebnissen vor. |

 

Verschiedenen Stevia-Extrakten konnten antivirale und antibakterielle Eigenschaften nachgewiesen werden. Außerdem scheint Stevia das Wachstum von S. mutans zu verlangsamen. Die antikariösen Eigenschaften von Xylit wurden seit Anfang der 1970er Jahre in mehreren Studien wissenschaftlich nachgewiesen.

 

PRAXISHINWEIS | Die Empfehlung xylithaltiger Produkte (zum Beispiel Kaugummis oder Lutschbonbons) mit einem Hinweis zur Dosierung sollte daher in einem Beratungsgespräch zur Kariesprophylaxe nicht fehlen. Bei einer Aufnahme von 5 bis 10 g Xylit pro Tag (entspricht etwa zwei bis drei xylithaltigen Kaugummis) konnten bisher keinerlei Nebenwirkungen festgestellt werden.

 

Quelle

  • Staudte, H. Stevia und Xylit zur Kariesprophylaxe? ZWR 2015; 124 (06): 300-303.
Quelle: Ausgabe 09 / 2015 | Seite 1 | ID 43539442