logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Poliertechnik

Randschluss zwischen Schmelz und Restauration ‒ Sind teure Polierer immer die besten?

| Viele Faktoren können den Randschluss zwischen einem restaurativen Material und Schmelz oder Dentin und damit letztlich auch die Haltbarkeit beeinflussen. Kritische Schritte sind dabei das Finieren und Polieren, bei dem Druck auf die Restaurationsränder vermieden werden sollte. Ob neben dem verwendeten restaurativen Werkstoff und dem Bonding-Material auch das Finishing-Instrument für die Langlebigkeit der Restauration von Bedeutung ist, untersuchte eine Studie aus den USA. |

 

Extrahierte humane Weisheitszähne erhielten eine standardisierte Klasse-V-Präparation mit vestibulären und lingualen Flächen und okklusalen (Schmelz) und gingivalen (Dentin) Randschlüssen. Die Versorgung erfolgte mit einem dentalen Komposit oder einem modifizierten Glasionomerzement.

 

Poliert und finiert wurde mit a) Aluminiumoxid-Polierscheibe, b) geriffeltem Hartmetall-Schleifkörper, c) feiner Diamantkörnung oder d) grober Diamantkörnung.

 

Die Prüfkörper mit den Kompositrestaurationen zeigten im Ergebnis deutlich kleinere Randspalten (1,70-7,56 μm) im Bereich von Schmelz und Dentin und auch weniger im Vergleich zu den Restaurationen mit modifiziertem Glasionomerzement (5,24-14,24 μm). Zudem konnte ein Unterschied zwischen der Formation der Randspalten in Dentin und Schmelz beobachtet werden, wobei die angewendete Finishing-Technik hierbei keine Rolle spielte.

 

FAZIT | Die Ergebnisse der hier verwendeten Instrumente zum Finieren und Polieren waren vergleichbar. Damit hatten die verwendeten Produkte weniger Einfluss auf die Haltbarkeit der Restauration als die verwendeten restaurativen und Bonding-Materialien sowie die Technik des Finishings, so die Wissenschaftler.

 

Quelle

  • Delgado AJ et al. Effect of Finishing Techniques on the Marginal Integrity of Resin-Based Composite and Resin-Modified Glass Ionomer Restoration. J Esthet Restor Dent 2015; 27(4):184-193.

 

Quelle: Ausgabe 01 / 2016 | Seite 5 | ID 43778501