logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Mundgesundheit

BZÄK: Deutsche Zahnmedizin hat Beispielcharakter und ist international führend

| Die deutsche Zahnmedizin nimmt zusammen mit den skandinavischen Ländern im internationalen Vergleich eine Spitzenposition ein. Dieses Fazit zieht die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) aus der aktuellen Artikelreihe zum internationalen Vergleich der Mundgesundheit in der britischen Fachzeitschrift „The Lancet“. Dieses positive Bild sieht die BZÄK als Ansporn, die Mundgesundheit in Deutschland weiter zu verbässern. |

 

So haben Erwachsene z. B. im Vergleich zum Jahr 1997 etwa 30 Prozent weniger Karies und wegen der konsequenten Ausrichtung der Kinderzahnheilkunde auf Prävention sind heute 81 Prozent der Zwölfjährigen in Deutschland völlig kariesfrei. Optimierungsbedarf sieht die BZÄK u. a. noch bei der Eindämmung frühkindlicher Karies, bei der zahnmedizinischen Versorgung geriatrischer, gebrechlicher und dementer Patienten sowie bei der überdurchschnittlichen Prävalenz von Karies in sozialien Schichten mit niedrigem Bildungsniveau. Besonderes Ziel müsse es sein, die Bevölkerung weiter über die Gefahren eines hohen Zuckerkonsums aufzuklären und die Verwendung von Zucker in der Lebensmittelindustrie weiter zu beschränken.

 

Weiterführende Hinweise

  • „Zahnmedizinische Herausforderungen in den nächsten Jahren“ (ZR 12/2018, Seite 3)
  • Die Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V) beschreibt repräsentativ die Mundgesundheit der gesamten Bevölkerung in Deutschland, sie gilt als eine der größten und fundiertesten sozialepidemiologischen Studien zur Mundgesundheit weltweit. Eine Zusammenfassung finden Sie online unter www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/dms/Zusammenfassung_DMS_V.pdf
Quelle: ID 46041885