logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

26.05.2011 |Materialkunde

XenoV und Optibond All in One: Schwache Leistung bei starkem Verblasen

Die selbstätzenden Bondingsysteme XenoV® und Optibond All in One® erfordern eine strikte Einhaltung der Verarbeitungsrichtlinien der Hersteller. Abweichungen davon können zu reduzierter Haftkraft führen. Starkes Verblasen reduzierte die Haftkraft beider Bondingsysteme. Optibond All in One zeigte eine geringere Techniksensitivität als Xeno V. Der Einfluss der verschiedenen Lichtquellen (Halogen mit 400 bzw. 700mW/cm²) war geringer als der Einfluss der Verblasetechniken.  

 

  • K. Dorri et al.: Einfluss verschiedener Verarbeitungstechniken und Lichtquellen auf die Dentinhaftung selbstätzender Bondingsysteme. Österreichischer Zahnärztekongress 2010, Wien, 30.9.- 2.10. 2010
Quelle: Ausgabe 06 / 2011 | Seite 13 | ID 145432