logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Article ·Materialermüdung

Sterilisation: Veränderungen bei Mikrostruktur und Oberflächeneigenschaften

| Sterilisationstechniken verändern die Mikrostruktur von Dentalmaterialien. Auch Materialproben, die unter sterilen Bedingungen hergestellt wurden, waren nicht vor Bakterienbefall gefeit. Hier lag die Ursache beim Material selbst oder beim verwendeten Spender, zeigte eine Analyse der Universität Malta. |

 

Die verwendeten Füllungsmaterialien Chemfil Superior®/ Dentsply, Ionoseal®/ Voco, Dyract Extra®/ Dentsply und SDR®/ Dentsply durchliefen verschiedene Sterilisationsprozesse mit Alkohol, Dampf, ultraviolettem Licht und Ethylenoxid. Im Anschluss wurden sie materialtechnisch untersucht. Mögliche Kontaminationsmöglichkeiten (z.B. durch verwendete Spender) wurden ebenfalls beleuchtet.

 

Im Ergebnis konnten Auswirkungen von Ethylenoxid auf die Mikrostruktur von Chemfil Superior®, Ionoseal® und Dyract Extra® belegt werden, was sich unter anderem in der Herabsetzung der Streckschwingung von Siliziumoxid, der Abscheidung von Chlor und Kalzium bei Chemfil Superior® und Dyract Extra® zeigte. Auf allen untersuchten Materialien wurden in anaerober Atmosphäre Kontaminationen unterschiedlicher Art beobachtet.

 

Quelle

  • Farrugia C et al. Effect of sterilization techniques prior to antimicrobial testing on physical properties of dental restorative materials. J Dent 2015; 43(6):703-714.

 

Literatur

Quelle: Ausgabe 09 / 2015 | Seite 16 | ID 43539424