logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.12.2006 | Kinderzahnheilkunde

Dentalfluorose: Kritisch sind der 6. und der 24. Lebensmonat

In den westlichen Industrienationen hat die Kariesinzidenz aufgrund der Verwendung von Fluoriden deutlich abgenommen. Allerdings wurde gleichzeitig eine Häufung von Dentalfluorosen dokumentiert. Anhand einer amerikanischen retrospektiven Kohortenstudie mit 579 Kindern kann gezeigt werden, dass insbesondere die Fluoridaufnahme in den ersten beiden Lebensjahren die Fluorosebildung in den oberen bleibenden Frontzähnen beeinflusst. 

 

Zu dieser Thematik wurden bislang nur wenige Arbeiten publiziert. Sie fokussieren auf die ästhetisch wichtigen Frontzähne und sind hauptsächlich retrospektive Cross-sectional-Studien.  

 

Grundsätzlich gehen die Autoren dieser Studien davon aus, dass das Fluoroserisiko im frühen Zahnschmelz-Reifungsstadium höher ist als im Stadium der Schmelzsekretion. Allerdings weichen die spezifischen Zeitangaben für ein erhöhtes Fluoroserisiko in den verschiedenen Studien voneinander ab. Die Angaben liegen dabei im Zeitrahmen der ersten 12 bis 42 Lebensmonate.  

 

Die vorliegende Studie der University of Iowa basiert auf den Langzeitdaten hinsichtlich der individuellen Fluorideinnahme von Kindern, die im Rahmen der Iowa Fluoride Study gesammelt wurden. Ziel der Studie war es, den Zusammenhang einer Fluorideinnahme in spezifischen Zeitfenstern während der ersten 48 Lebensmonate und der Entwicklung einer Fluorose auf den oberen Frontzähnen zu evaluieren.  

 

Nach einer statistischen Analyse kann eine signifikant positive Korrelation zwischen der Fluoridaufnahmemenge und dem Auftreten einer Fluorose der oberen beiden Frontzähne nachgewiesen werden. Dieser signifikante Zusammenhang ist in den ersten vier Lebensjahren erkennbar, wobei er in den ersten beiden Jahren besonders ausgeprägt ist.  

 

Besonders kritisch scheint dabei für den gesamten Zahn – mit Ausnahme der zervikalen Zone – die Zeit um den 6. sowie um den 24. Monat zu sein.  

 

L Hong, S M Levy, B Broffitt, J J Warren, M J Kanellis, J S Wefel, D V Dawson: Timing of fluoride intake in relation to development of fluorosis on maxillary central incisors; Community Dent Oral Epidemiol (2006) 34: 299-309 

 

Abstract: www.ingentaconnect.com/content/mksg/com/2006/00000034/00000004/art00006 

 

Quelle: Ausgabe 12 / 2006 | Seite 16 | ID 95129