logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Hochleistungskunststoffe

Nylon statt PMMA ‒ weniger Druckstellen, weniger parodontale Veränderungen

| Nylon(Poyamid-12) ist einer der Hochleistungskunststoffe, die als Alternative zum geläufigen PMMA als Prothesenbasis zur Verfügung stehen. Die Ergebnisse einer Politstudie legen nahe, dass Interimsprothesen aus Nylon-12 innerhalb eines Tragezeitraums von einem halben Jahr nicht zu einer höheren Schädigung des Parodontiums führen. |

 

Anhand der Veränderung parodontaler Indizes sollte über einen Zeitraum von sechs Monaten geprüft werden, inwieweit flexible Interimsprothesen aus Polyamid (Nylon-12) im Vergleich zu herkömmlichen Drahtklammerkunststoffprothesen auf PMMA-Basis zu einer Schädigung des Parodontiums führen. Bei den Patienten mit Interimsprothesen aus Nylon wurden im Beobachtungszeitraum geringere parodontale Veränderungen festgestellt als bei den Patienten mit konventionellen Interimsprothesen. Zudem wurde eine geringere Anzahl an Druckstellen beobachtet. [1]

 

Patienten mit Mikrostomie können Prothesen aus dem hoch elastischen Nylon wesentlich besser eingliedern. Klammern aus diesem Material sind nahezu transparent und dadurch ästhetisch ansprechender. Auch der alte Lehrsatz, elastische Prothesenbasen würden den Kieferknochen verstärkt abbauen, konnte bisher nicht bewiesen werden ‒ es gebe stattdessen Indizien dafür, dass das Gegenteil richtig sein könnte, fasst Dr. Felix Blankenstein (Charité Berlin) die Literaturlage zusammen. [2]

 

PRAXISHINWEIS | In den USA ist Nylon als Basismaterial für herausnehmbaren Zahnersatz mittlerweile etabliert. Dies mag neben ökonomischen Gründen auch auf der Zufriedenheit der Patienten beruhen: Eine Pilotstudie an der Universitätszahnklinik Bonn ergab eine signifikant höhere Zufriedenheit der Patienten gegenüber konventionellen PMMA-Immediatprothesen. Darüber hinaus liegen einzelne Kasuistiken zur erfolgreichen Nutzung bei Allergien vor.

 

Quellen

  • [1] Boeckler A F. Klinische Pilotstudie zur Eignung von Teilprothesen aus Nylon-12 zur Interimsversorgung des Lückengebisses. Quintessenz Zahntech 2016; 42 (8): 1050-1062.
  • [2] Blankenstein F. Kunststoffe jenseits des PMMA-Tellerrandes. 18. Prothetik Symposium, Berlin, 29. November 2014.
Quelle: Ausgabe 10 / 2016 | Seite 16 | ID 44267476