logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Forschung

Mit Nanopartikeln gegen Plaque

| Farnesol hemmt die Bildung von Staphylokokken- und Streptokokken-Biofilmen. US-Forscher haben jetzt einen Weg gefunden, diese antibakterielle Substanz direkt in kariogenen Biofilm zu transportieren und dort freizusetzen. Dies gelingt mithilfe von Nanopartikel-Trägern, die den Wirkstoff zielgerichtet freisetzen. |

 

Wirkweise von Nanopartikel

Die positiv geladene Außenschicht der Partikel haftet am negativ geladenen Hydroxylapatit des Zahnschmelzes, was verhindert, dass die Substanz vom Speichel weggewaschen wird. Die äußere Schicht der Partikel geht auch Bindungen mit der Polymerstruktur des kariesauslösenden Biofilms ein, sodass die Partikel direkt auf der Plaque des Patienten haften.

 

Die Innenschicht des Arznei-Trägersystems besteht aus hydrophoben und pH-empfindlichem Material. Folglich setzen die Nanopartikel den Wirkstoff Farnesol dann frei, wenn der pH-Wert der Plaque nach der Einwirkung von Zucker, Stärke oder anderen kariesauslösenden Lebensmitteln fällt.

 

Die Ergebnisse der Tests mit Nanopartikel-Trägern

Danielle Benoit und Kollegen der Universität Rochester testeten ihre Nano-partikel-Träger an Ratten, die mit den Kariesbakterien S. mutans infiziert waren. Sie wandten die Testlösung zweimal täglich für 30 Sekunden an, um die Verwendung von Mundwasser zu simulieren.

 

Wurde das Medikament Farnesol ohne die Nanopartikel-Träger verabreicht, gab es keinen Einfluss auf die Anzahl der Kavitäten und nur einen sehr geringen Rückgang ihrer Schwere. Anders mit den Nanopartikel-Trägern: Hier waren sowohl die Anzahl als auch die Schwere der Karies-Läsionen reduziert.

 

 

 

Quelle

  • Horev B et al. pH-Activated Nanoparticles for Controlled Topical Delivery of Farnesol To Disrupt Oral Biofilm Virulence. ACS Nano. 2015; 9: 2390-2404.

 

Literatur

Quelle: Ausgabe 05 / 2015 | Seite 5 | ID 43323722