logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

26.03.2009 |Fehlerreport

Bakterielle Meningitis nach Extraktion

Maurer et al. beschreiben den Fall einer bakteriellen Meningitis als systemische Komplikation zwei Tage nach der Extraktion des 28 bei einer 36-jährigen Patientin. Die Raucherin mit bis dahin unauffälligem Gesundheitszustand entwickelte einen Tag nach der komplikationslosen Extraktion unter Lokalanästhesie (leitlinienkonform war keine Antibiotikaprophylaxe durchgeführt worden) Schmerzen an der Alveole und Schüttelfrost. Am folgenden Tag bildeten sich Fieber und heftige Kopfschmerzen aus, so dass die Überweisung ins Krankenhaus erfolgte. 

 

Bei der Aufnahme war die Patientin fiebrig, hatte heftige Kopfschmerzen (VAS: 9 von 10), Geräusch- und Lichtempfindlichkeit sowie Schwindel und Erbrechen. Die Extraktionsalveole wies keine Entzündung auf.  

 

Es wurde eine Meningitis diagnostiziert, andere neurologische Befunde wurden ausgeschlossen. Die Labortests ergaben Hinweise auf einen bislang unentdeckten Diabetes mellitus. Es gab keinen Hinweis auf eine okkulte Neoplasie oder auf eine Autoimmunerkrankung. 

 

Die Patientin wurde mit Ceftriaxon und Flucloxacillin i.v. behandelt. Sie wurde auf diabetische Diät eingestellt und erhielt eine Unterrichtung durch die Diätassistenz. Nach 14 Tagen konnte sie als geheilt entlassen werden. 

 

Praxistipp 

Wundinfektionen nach Zahnextraktionen treten in etwa 5 Prozent der Fälle auf. Systemische Infektionen - wie eine bakterielle Meningitis - nach Zahnextraktionen sind selten, nehmen aber oft einen ernsten Verlauf, da sie häufig von einer zugrunde liegenden Immunschwäche begünstigt werden. Solch schwere Infektionen können auf eine unentdeckte Immunschwächung hinweisen und verlangen eine weitere Abklärung (zum Beispiel auf Diabetes mellitus, HIV). 

P Maurer, E Hoffman, H Mast: Bacterial meningitis after tooth ex-traction; British Dental Journal (2009) 206: 69-71  

 

Volltext 

www.nature.com/bdj/journal/v206/n2/full/sj.bdj.2009.3.html  

Quelle: Ausgabe 04 / 2009 | Seite 18 | ID 125554