Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 01.07.2006 | Endodontie/Laserzahnheilkunde

    Möglichkeiten der lasergestützten Endodontie

    Selbst in der heute fortgeschrittenen Endodontie mit ihren modernen mechanischen und maschinellen Aufbereitungssystemen sowie den unterschiedlichsten Spülmaterialien und -methoden gelingt es nicht, einen keimfreien Wurzelkanal zur Aufnahme einer korrekt sitzenden Wurzelfüllung herzustellen. Hier bietet die ergänzende Lasertherapie einen neuen Ansatz. 

     

    Ergebnisse aus der Grundlagenforschung zeigten bereits 1997, dass in vitro eine deutliche keimreduzierende Wirkung eines Dioden-Lasers nachzuweisen ist. Menzel zeigt auf, dass sogar ein in der periradikulären Region infizierter Zahn durch die keimreduzierende Wirkung eines Dioden-Lasers als ergänzende Maßnahme zur konventionellen Endodontie saniert werden kann. Damit stelle die Laser-anwendung im Rahmen einer endodontischen Behandlung sicher das größte Potenzial dar, diese Behandlung langfristig noninvasiv erfolgreich durchzuführen, folgert der Autor.  

     

    M Menzel: Möglichkeiten und Grenzen der lasergestützten Endo-dontie; 10th Meeting of ISLD & 15. Jahreskongress der DLG, Berlin, vom 18. bis 20. Mai 2006  

    Quelle: Ausgabe 07 / 2006 | Seite 12 | ID 111145