logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

21.10.2019 · Fachbeitrag · Dysfunktionen

Einfache klinische Hinweise können chronische CMD vorhersagen

| US-Wissenschaftler fanden heraus, dass schmerzbezogene klinische Messungen die Entwicklung einer persistenten craniomandibulären Störung (CMD) stark vorhersagten. Diese prädiktiven Maßnahmen könnten (Zahn-)Ärzten helfen, die am stärksten gefährdeten Patienten zu identifizieren und eine frühere Behandlung chronisch schmerzhafter CMD zu veranlassen. Psychosoziale Faktoren wie bestehender Stress und negative Stimmung taugten nicht als Prädiktoren. |