logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Article ·Antibiotika

Systemische Antibiose in der Implantologie: Keine Evidenz, aber Hinweise auf Vorteile

| Aufgrund der heterogenen Datenlage scheint eine klare Notwendigkeit zur Antibiotikaverabreichung bei implantologischen Eingriffen nicht klar ableitbar. Dennoch geht aus den bewerteten Arbeiten eine Tendenz hervor, dass unter der Verabreichung von Antibiotika eine geringere Zahl von Implantatverlusten auftritt. |

 

Ziel dieser Literaturrecherche war es, das aktuelle Wissen zu Vor- und Nachteilen der Anwendung von systemischen Antibiotika in der zahnärztlichen Implantologie zu ermitteln. Aus den untersuchten Studien geht hervor, dass der Unterschied zwischen verlorenen und osseointegrierten Implantaten zwischen -1,6% und 18% bei Verabreichung von Antibiotika und keinen Antibiotika (bzw. Placebo) liegt.

 

Quelle

  • Roza G. Vor- und Nachteile einer systemischen Antibiose in der zahnärztlichen Implantologie ‒ eine Literaturanalyse. Graz, 2015.

 

Literatur

Quelle: Ausgabe 12 / 2015 | Seite 16 | ID 43721609