logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.03.2006 | Allgemeine Zahnheilkunde/Orale Biologie

Streptococcus mutans gibt Zellbiologen neue Rätsel auf

Streptococcus mutans kann ohne etwas leben, von dem Wissenschaftler dachten, dass es alle Zellen zum Überleben bräuchte. Wissenschaftler der Universität Florida machten die überraschende Entdeckung, dass Streptococcus mutans ohne den so genannten SRP-Pfad auskommt, der die Faltung und den Transport von Proteinen an die Zellwand steuert. Auf der Suche nach der Frage, warum Stämme des Bakteriums in dem sauren Milieu überleben können, das sie selbst im Mund erzeugen, hatten Hasona et al. verschiedene Gene ausgeschaltet und entdeckt, dass Streptococcus mutans keinen SRP-Pfad hat. 

 

A Hasona, P J Crowley , C M Levesque, R W Mair, D G Cvitkovitch, A S Bleiweis, L J Brady: Streptococcal viability and diminished stress tolerance in mutants lacking the signal recognition particle pathway or YidC2; PNAS 2005; 102 (48): 17466-17471 

 

Volltext: jada.ada.org/cgi/reprint/137/2/154.pdf 

 

Hintergrundinformationen: 

SRP-Pfad und Proteintransport 

www.vs-c.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/8/bc/vlu/transport/proteintransport2.vlu.html 

 

 

Quelle: Ausgabe 03 / 2006 | Seite 2 | ID 94971