logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.03.2006 | Allgemeine Zahnheilkunde/Kinderzahnheilkunde

Farben faszinieren auch unkooperative Kinder

Die Füllungstherapie bei unkooperativen Kindern stellt den Behandler häufig vor ein Dilemma. Zur Vertrauensbildung ist zunächst ein behutsames Heranführen an die zahnärztliche Umgebung angezeigt. Darüber hinaus besteht bei vielen Kindern wenig Interesse und Verständnis für die Notwendigkeit einer Füllungstherapie.  

 

Tuna-Meyer et al. beschreiben für dieses Szenario eine mögliche Behandlungsstrategie: Während der Desensibilisierungsphase bei einem primär unkooperativen Kind konnte mit Hilfe eines farbigen Füllungsmaterials sein Interesse geweckt werden. 

 

Die Entscheidung darüber, welche Farbe die Füllung bekommen sollte, bot der kleinen Patientin die Gelegenheit, sich aktiv am Geschehen zu beteiligen – die Behandlung legte den Grundstein für ein mittlerweile gut etabliertes orales Gesundheitsbewusstsein der Patientin. 

 

A Tuna-Meyer, R Haak, M Wicht, M J Noack: Die Versorgung von Milchzahnläsionen mit einem farbigen Kompomer; Die Quintessenz 2006; 57 (2): 161-170 

 

Abstract:journals.quintessenz.de/index.php?jid=qd&doc=abstract&abstractID=10879 

 

Quelle: Ausgabe 03 / 2006 | Seite 3 | ID 94977