logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.07.2011 |Allgemeine Zahnheilkunde

Schmerzmittel: Zahnärzte verschreiben anders als Ärzte

Orale Analgetika gehören zu den Arzneimitteln, die in der zahnärztlichen Praxis am häufigsten eingesetzt werden: Der Anteil der zahnärztlichen Verordnungen beträgt etwa 5 Prozent aller Analgetikaverordnungen in Deutschland. Allerdings liegt der Anteil zahnärztlicher Verordnungen bei den Kombinationsanalgetika mit mehr als 25 Prozent des Gesamtmarktes deutlich höher. Im Gegensatz zu den Praktikern und den Fachärzten, die wenig Kombinationsanalgetika verschreiben (Anteil 12 Prozent), ist der Anteil bei den Zahnärzten mit fast 77 Prozent sehr hoch. In knapp drei Viertel der Fälle handelt es sich dabei um ein Präparat mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure, Koffein, Codein und Paracetamol (Dolomo®). Die außergewöhnliche Bedeutung dieses Mischanalgetikums für die deutschen Zahnärzte ist im Kontext der wissenschaftlichen Literatur sehr auffällig und einzigartig. 

 

  • F Halling: Current Analysis of Dental Analgesic Prescriptions. ZWR (2011) 120: 216-227

 

http://dx.doi.org/10.1055/s-0031-1280861

Quelle: Ausgabe 07 / 2011 | Seite 2 | ID 146404