Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 01.09.2006 | Allgemeine Zahnheilkunde

    Mehr Pulver schadet weniger

    Kleine Ungenauigkeiten beim Anmischen von modifizierten Glasionomer-Zementen (zum Beispiel Fuji Plus® oder ProTecCEM®) ziehen nur geringfügige Veränderungen der Eigenschaften des Zements nach sich und sind daher vernachlässigbar. Bei größeren Abweichungen zum empfohlenen Pulver/Flüssigkeits-Mischungsverhältnis hat ein Zuviel an Pulver weniger Auswirkungen auf die Materialeigenschaften als ein Zuviel an Flüssigkeit, so das Ergebnis einer Untersuchung der Universität Regensburg. 

     

    M Behr, M Rosentritt, H Loher, G Handel: Effect of variations from the recommended powder/liquid ratio on some properties of resin-modified cements; Acta Odontologica Scandinavica (2006) 64: 214-220 

     

    Abstract: taylorandfrancis.metapress.com/link.asp?id=gj68621312844151 

    Quelle: Ausgabe 09 / 2006 | Seite 9 | ID 111320