logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.07.2011 |Allgemeine Zahnheilkunde

Biokompatible Schutzschicht für Implantate mit Breitbandwirkung

Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben zusammen mit Kollegen der University of British Columbia eine biokompatible Schutzschicht für Implantate entwickelt, die das Besiedeln mit Bakterien verhindert. Im Tierversuch erwies sich die Schutzschicht als hochwirksam und zugleich als zellverträglich gegenüber Osteoblasten. [1] Die anti-mikrobiellen Peptide (AMPs), die aus einer kurzen Kette von Aminosäuren bestehen, haben eine Breitbandwirkung - sie können sowohl gramnegative und grampositive Bakterien, aber auch Pilze, Viren oder Parasiten abtöten. Die Beschichtung verhindert auch das Anhaften und Wachsen eines Biofilms. Um Bakterien in Biofilmen abzutöten, müssten normalerweise die Antibiotika-Konzentrationen bis um das 1.000-Fache erhöht werden. [2] 

 

  • [1] G Guangzheng et al.: The biocompatibility and biofilm resistance of implant coatings based on hydrophilic polymer brushes conjugated with antimicrobial peptides. Biomaterials (2011) 32: 3899-3909
  • [2] Polymerbürsten mit Minieiweißen schützen Implantate. Presseinformation 044/2011 des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vom 16. März 2011

 

Abstract 

[1] http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0142961211001657 

 

Volltext 

[2] http://www.kit.edu/downloads/pi/PI_2011_044_Polymerbuersten_mit_Minieiweissen_schuetzen_Implantate.pdf  

Quelle: Ausgabe 07 / 2011 | Seite 2 | ID 146403