logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

26.03.2009 |Allgemeine Zahnheilkunde

Articain besser als Lidocain im oberen Seitenzahnbereich

Bei der Trepanation von Zähnen mit einer irreversiblen akuten Pulpitis ist eine ausreichende Anästhesietiefe eine unabdingbare Voraussetzung, um eine für den Patienten schmerzlose Behandlung durchführen zu können. Dabei sind Articain und Lidocain zwei der gebräuchlichsten Lokalanästhetika. 

 

In einer prospektiven, randomisierten Studie wurde die Wirksamkeit von Articain 4 Prozent und Lidocain 2 Prozent mit einem Adrenalinzusatz von 1:100.000 in Form einer bukkalen Infiltrationsanästhesie bei Oberkieferseitenzähnen getestet. Hier war die Anästhesie mit Articain statistisch signifikant erfolgreicher als mit Lidocain. Über ähnliche Ergebnisse bei der Leitungsanästhesie im Unterkiefer berichtete bereits der Zahnmedizin Report Nr. 3/2006, S. 3. 

 

Alle Zähne, die mit Articain anästhesiert wurden, wiesen eine vollständige Anästhesie auf. In der Gruppe der Prämolaren, die mit Lidocain behandelt wurden, wiesen 80 Prozent der Fälle keine Schmerzen auf. In der Gruppe der Molaren, die mit Lidocain anästhesiert wurden, waren dagegen nur 30 Prozent der Fälle schmerzfrei.  

 

Die Autoren vermuten, dass dies an der besseren Lipidlöslichkeit von Articain liegt. Daher kann Articain eine höhere intraneurale Konzentration erreichen und somit eine bessere Anästhesietiefe bewirken. Die kortikale Knochendicke und der Alveolarknochen unterscheiden sich an Oberkieferprämolaren und -molaren ebenfalls, wodurch sich das unterschiedliche Abschneiden der Gruppen zusätzlich erklären lassen könnte. 

 

N Srinivasan, M Kavitha, C S Loganathan, G Padmini: Comparison of anesthetic efficacy of 4% articaine and 2% lidocaine for maxillary buccal infiltration in patients with irreversible pulpitis; Oral Surg Oral Med Oral Pathol Oral Radiol Endod (2009)107: 133-136 

 

Weitere Informationen 

 

Articain ist effektiver als Lidocain oder Mepivacain ; Zahnmedizin Report 3/2006, S. 3. 

www.iww.de/index.cfm?pid=1325&pk=94967&fk=55&opv=9003 

 

I Potocnik, M Tomsic, J Sketelj, F F Bajrovic: Articaine is More Effective than Lidocaine or Mepivacaine in Rat Sensory Nerve Conduction Block in vitro; J Dent Res 2006; 85 (2): 162-166  

 

Abstract 

dx.doi.org/10.1016/j.tripleo.2008.09.002  

 

Abstract  

jdr.iadrjournals.org/cgi/content/short/85/2/162  

 

Quelle: Ausgabe 04 / 2009 | Seite 13 | ID 125546