logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.12.2005 | Allgemeine Zahnheilkunde

Angewandte Kinesiologie: Nur Zufallstreffer

Die angewandte Kinesiologie ist eine wissenschaftlich nicht gesicherte Methode der komplementären Medizin, mit der unter anderem die (In)toleranz gegenüber dentalen Materialien sichtbar gemacht werden soll. In einer doppelblinden Studie der Universität Heidelberg wurde die Zuverlässigkeit der Kinesiologie getestet. 

 

Zwei Zahnärzte, die in der angewandten Kinesiologie qualifiziert sind, untersuchten Freiwillige auf deren individuelle Intoleranz gegenüber zwei dentalen Kompositmaterialien. In einer offenen Testphase wurden 34 von 81 Teilnehmern als tolerant und 7 als intolerant gegenüber beiden getesteten Materialien eingestuft, die verbleibenden 40 zeigten Kombinationen aus Toleranz und Intoleranz gegenüber den Materialien. 

 

Unter verblindeten Konditionen wurde der Versuch wiederholt. Nur in 14 Fällen stimmte das Ergebnis der offenen und der verblindeten Tests überein, in 26 Fällen dagegen nicht. 

 

Dieses Ergebnis bestätigt nach Ansicht von Staehle et al. die Hypothese, dass die angewandte Kinesiologie in ihrer Verlässlichkeit den Bereich der Zufälligkeit nicht überschreitet. 

 

H-J Staehle, M J Koch, T Pioch: Double-blind Study on Materials Testing with Applied Kinesiology; J Dent Res 2005; 84(11):1066-1069 

 

Quelle: Ausgabe 12 / 2005 | Seite 2 | ID 110719