logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.07.2011 |Aktuelle Statistik / Trendbericht

Einwanderer nutzen Vorsorge weniger

Einwanderer nutzen die Gesundheitsangebote anders, wobei eine kurze Aufenthaltszeit, Sprachprobleme, mangelnde Informationen sowie kulturelle Unterschiede die Teilnahme einschränken. So werden statt Hausärzten häufiger Rettungsstellen aufgesucht, die dann vermehrt in den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende in Anspruch genommen werden.  

 

Dagegen ist die Nutzung von Vorsorgeleistungen unterdurchschnittlich, was auch damit erklärt wird, dass derartige Besuche in den Herkunftsländern unüblich waren. Vorsorgeuntersuchungen hinsichtlich Zahngesundheit und Impfschutz werden von jugendlichen Migranten unterdurchschnittlich in Anspruch genommen.  

 

  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Forschungsbericht "Morbidität und Mortalität von Migranten in Deutschland", Nürnberg, 2011

 

Volltext 

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Forschungsberichte/fb-9-mortalitaet.pdf  

Quelle: Ausgabe 07 / 2011 | Seite 19 | ID 146430