Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Mundgeruch

    Mundspüllösungen gegen Halitosis: Das Zink macht‘s!

    | Mundspüllösungen mit einzelnen Wirkstoffen oder Wirkstoffkombinationen werden routinemäßig in der häuslichen Anwendung zur Halitosistherapie eingesetzt. Mundspüllösungen mit einer Wirkstoffkombination aus 0,3 % Zink und 0,025 % CHX können als bessere Alternative zu reinen Chlorhexidin-Lösungen in der Halitosistherapie angesehen werden. |

     

    In einer systematischen Literaturübersicht bestätigten alle zwölf eingeschlossenen Studien eine Reduktion der flüchtigen Schwefelverbindungen (volatile sulphur compounds ‒ VSC) bei allen getesteten Mundspüllösungen. Außerdem bestätigten sie einen positiven Einfluss auf weitere klinische Parameter wie Zungenbelag, Plaque- und Gingivaindex sowie organoleptischer Halitosistest.

     

    Ein signifikanter positiver Einfluss auf die flüchtigen Schwefelverbindungen und die klinischen Parameter wurden in allen Studien gezeigt. Von den getesteten Wirkstoffen scheint die Zugabe von Zink den größten Effekt zu haben. Eine Kombination aus 0,3 % Zink und 0,025 % CHX (z. B. CB 12®/ Meda Pharma) wies den besten Effekt auf. Mundspüllösungen mit dieser Wirkstoffkombination können daher als Alternative zu reinen Chlorhexidin-Lösungen in der Halitosistherapie angesehen werden.