Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Infektionsschutz

    Mundspülungen gegen SARS-CoV-2 ‒ ein Update

    Bild:©Ahmet Aglamaz - stock.adobe.com

    | Der Mund-Rachen-Raum ist ein Reservoir für SARS-CoV-2. Das Gurgeln mit einer antiseptischen Mundspülung, die die Viruslast im Mundraum maßgeblich verringert, ist eine effiziente und einfache Maßnahme, das Risiko einer Übertragung von SARS-CoV-2 zu reduzieren (Herrera et al. 2020). Virologen der Ruhr-Universität Bochum hatten untersucht, welche Mundspülungen dabei am wirksamsten sind (Meister et al. 2020; ZR 03/2021, Seite 6). Ein Update zum aktuellen Forschungsstand liefert ein Übersichtsartikel im Journal of Dental Research (Carrouel et al.). |

    Übersichtsartikel untersucht weitere Wirkstoffe

    Meister et al. hatten gezeigt, dass Mundspülungen mit Dequaliniumchlorid/Benzalkoniumchlorid (Dequonal), Polyvidon-Jod (Iso-Betadine Mundwasser 1 %) und ätherischen Ölen/Ethanol (Listerine Cool Mint) als Wirkstoffe die Viruslast von SARS-CoV-2 in vitro signifikant reduzierten. Carrouel et al. berichten nun in ihrem Übersichtsartikel über den aktuellen Forschungsstand zu Mundspülungen mit weiteren Inhaltsstoffen.

    Was kann CHX?

    Die Wirksamkeit des Breitband-Antiseptikums Chlorhexidindiglukonat (CHX) gegenüber SARS-CoV-2 wird von Wissenschaftlern kontrovers diskutiert (Herrera et al. 2020). Die nationale chinesische Gesundheitskommission äußerte sich in ihren Richtlinien über eine Wirksamkeit gegenüber SARS-CoV-2 skeptisch (Peng et al. 2020). Gerade weil CHX in Zahnarztpraxen weit verbreitet ist, ist es umso bedauerlicher, dass bislang offenbar nur eine Studie existiert, die sich auf die Viruslast nach Anwendung einer CHX-Mundspüllösung konzentriert hat (Yoon et al. 2020). Diese Studie untersuchte die Viruslast im Speichel bei zwei (!) COVID-19-Patienten, die am dritten und sechsten Tag im Krankenhaus 30 Sekunden lang mit CHX gurgelten. Die Viruslast nahm vorübergehend für zwei Stunden nach dem Gurgeln ab, danach jedoch wieder zu.