Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Article ·Fallbericht

    Vertikale Längsfraktur: Kann man den Zahn mit Biodentine® retten?

    | Eine vertikale Längsfraktur muss nicht immer das Todesurteil für einen Zahn sein ‒ das zeigen Dr. Paul-Hendryk Hadrossek und Prof. Dr. Till Dammaschke (Universität Münster) in einem Fallbericht über eine alternative Behandlung einer kompletten vertikalen Längsfraktur. |

     

    An Zahn 15 einer 54-jährigen Patientin wurde eine Längsfraktur diagnostiziert. Nach Extraktion wurden die Zahnfragmente mithilfe eines Dentinadhäsivs und eines dualhärtenden Komposits zunächst fixiert. Es folgte die Versorgung des Frakturspalts im Bereich der Wurzeloberfläche mit einem Kalziumsilikatzement (Biodentine®). Der Zahn wurde anschließend reponiert und für zehn Tage mit einem Titan-Trauma-Splint semirigide geschient.

     

    Kontrolluntersuchungen nach drei und sechs Monaten ergaben einen symptomlosen Zahn, eine unauffällige Perkussionsprobe ohne Anzeichen einer Ankylose und physiologische Taschensondierungstiefen von 3 mm, sodass der Zahn ein halbes Jahr nach der Replantation überkront wurde. Auch die Kontrolluntersuchung nach einem Jahr zeigte einen klinisch symptomlosen Zahn. Röntgenologisch war eine zunehmende knöcherne Regeneration im Bereich der apikalen Osteolyse erkennbar.