Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Arzneimittel

    Dental-Medikation: Interaktionen mit Vitamin- und Mineralstoffpräparaten?

    | Eine Literaturrecherche aus den USA sieht wenig mögliche Interaktionen zwischen ergänzenden Vitamin- und Mineralstoffpräparaten und der Medikation, die üblicherweise in der Zahnmedizin Verwendung findet. Dennoch sollten Sie aufmerksam sein! |

     

    Vorsicht ist geboten bei Patienten, die Antikoagulanzien oder Cytochrom-P450-3A4-Substrate wie Clarithromycin, Erythromycin, Ketoconazol, Itraconazol, Midazolam und Triazolam zusammen mit Vitamin D, E, K, Kalzium, Fluorid, Eisen, Magnesium, Selen oder Zink einnehmen. Hier besteht das erhöhte Risiko einer Interaktion. Im Falle solcher erhöhten Risiken sollte der behandelnde Zahnmediziner besonders achtsam sein!

     

    Quelle

    • Donaldson, M et al. Vitamin and mineral supplements: Friend or foe when combined with medications? J Am Dent Assoc. 2014; 145(11):1153-1158.

     

    Abstract

    Quelle: Ausgabe 12 / 2014 | Seite 1 | ID 43078670