logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

06.05.2008 | Verzugszinsen

Ersatzpflicht bei Verzug des unfallgeschädigten Kunden

Zahlt der Kunde sein repariertes oder neues Fahrzeug nicht, muss die Werkstatt oder das Autohaus in der Reparatur- oder Kaufrechnung Verzugszinsen gegenüber dem Kunden berechnen. Dafür muss die gegnerische Versicherung aufkommen, wenn sie ihrerseits mit der Regulierung in Verzug ist. 

Beachten Sie: Die häufig gestellte Frage „Können wir der Versicherung Verzugszinsen in Rechnung stellen?“ trifft nicht den Kern. Sie müssen die Zinsen Ihrem Kunden in Rechnung stellen. Der wiederum (oder gegebenenfalls Sie aus der Abtretung heraus) gibt die Belastung an die gegnerische Haftpflichtversicherung weiter. (AG Köln, Urteil vom 21.2.2008, Az: 269 C 137/08; eingesandt von Rechtsanwalt Martin Lins, Pforzheim) (Abruf-Nr. 081244

Quelle: Ausgabe 05 / 2008 | Seite 6 | ID 119187