logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Brexit

Umsatzsteuer: Änderungen an MwSt-Richtlinie für Warenhandel mit Nordirland nach Übergangszeitraum vorgeschlagen

| Nordirland hat die EU gemeinsam mit Großbritannien verlassen. Im Hinblick auf die Identifizierung von Steuerpflichtigen in Nordirland hat die EU-Kommission am 31.7.20 einen Richtlinienvorschlag zur Änderung der MwSt-Richtlinie vorgelegt. Der Text ist derzeit leider noch nicht öffentlich zugänglich. |

 

Demnach sollen Unternehmen in Nordirland eine spezielle Identifikationsnummer erhalten, damit gemäß Protokoll zu Irland/Nordirland zum Austrittsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich die EU-MwSt-Bestimmungen für Waren Anwendung finden können. Hinsichtlich Dienstleistungen gelten diese Bestimmungen nicht. Nach Ablauf der Übergangszeit (bis 31.12.20) unterliegen diese dann den britischen MwSt-Vorschriften.

 

Beachten Sie | Die vorgeschlagenen Änderungen erfordern einige IT-Anpassungen in den Mitgliedstaaten. Die EU-Kommission ruft sie daher auf, schnell eine Einigung zu dem Vorschlag zu finden, damit er - wenn möglich - noch vor Ablauf der Übergangszeit umgesetzt werden kann.

Quelle: ID 46757310