logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen
Leserforum
Abrechnung einer Ultraschallbehandlung über die Krankenkasse?
Frage: "Wir hätten gern gewusst, ob es irgendwie möglich ist, eine Ultraschallbehandlung zur Behebung von Kiefergelenksbeschwerden über die Krankenkasse abzurechnen. Den Patienten wird dabei eine Art Kopfhörer aufgesetzt, durch den die Ultraschallwellen in den Kiefer geschickt werden."
Antwort: Nein, eine Behandlung zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse ist hier nicht möglich. Die Ultraschallbehandlung wird nach GOÄ-Nr. 539 abgerechnet, und diese entstammt dem Teil E V der GOÄ - einem Abschnitt, der laut "Allgemeinen Bestimmungen zum Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen (Bema)" Vertragszahnärzten nicht offen steht. Die Leistung kann dem Patienten daher nur privat in Rechnung gestellt werden.
Quelle: Privatliquidation aktuell - Ausgabe 10/2004, Seite 16
Quelle: Ausgabe 10 / 2004 | Seite 16 | ID 104988