logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

20.12.2018 · Fachbeitrag · Chirurgie

Wie rechne ich einen erneuten Verschluss der Kieferhöhle ab?

| Frage: „Bei einem Privatpatienten wurde ein Zahn durch Osteotomie entfernt und die geöffnete Kieferhöhle verschlossen. Es wurde mit PRF-Technik eine Eigenmembran hergestellt und in die Alveole zur besseren Wundheilung eingebracht. Bei der Kontrolle nach drei Monaten wurde festgestellt, dass die Kieferhöhle noch nicht ganz geschlossen ist. Es wurde ein neuer plastischer Verschluss durchgeführt. Nach einem weiteren Monat – die Kieferhöhle ist jetzt geschlossen – wurde die noch offene Wunde mit einer Lappentechnik verschlossen. Dazu die Fragen: Was darf ich für das Einbringen der Eigenmembran abrechnen? Welche Gebührenziffer fällt für den zweiten Kieferhöhlenverschluss an? Was darf bei der Lappen-OP abgerechnet werden?“ |