Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Funktionsanalyse

    Funktionsanalytische Leistungen unter der Lupe ‒ die 8000er Ziffern im Detail

    von Isabel Baumann, Mülsen, www.praxiskonzept-baumann.de

    | Um versteckte funktionelle Störungen des Kausystems zu erkennen, können funktionsanalytische- bzw. funktionstherapeutische Leistungen (FAL/FTL) nach den GOZ-Nrn. 8000 ff. notwendig sein. Auch als vorbereitende Maßnahmen vor der Anfertigung von Zahnersatz oder Knirscherschienen werden FAL/FTL-Maßnahmen durchgeführt. In diesem Beitrag werden die 8000er Positionen näher erläutert und Besonderheiten der Abrechnung aufgezeigt. |

    Die zahnärztliche Funktionsdiagnostik

    Kapitel J der GOZ regelt die Berechnung von FAL/FTL-Leistungen. Im Mittelpunkt der Diagnose und Behandlung stehen eine präzise Abdrucknahme und Modellherstellung mit Darstellung in einem Kausimulator sowie die exakte Bissregistrierung und die Aufzeichnung der Gelenkbewegungen (Axiografie). FAL-Leistungen sollten daher Grundlage jeder zahnmedizinischen Behandlung sein. Insbesondere bei der Versorgung mit Zahnimplantaten, Teleskop- und Totalprothesen sowie bei kieferorthopädischen Behandlungen ist die Funktionsdiagnose ein wichtiger Arbeitsschritt bei der Umsetzung von kompletten ästhetisch-funktionellen Rekonstruktionen.

    Die 8000er Ziffern im Detail

    Nachfolgend werden Hinweise zur Abrechnung der 8000er Ziffern gegeben.