Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Aus- und Fortbildung

    Gewusst wie: Arbeitsrechtliche Besonderheiten im Berufsausbildungsverhältnis bewältigen

    von Fachanw. für Arbeitsrecht Katharina Müller, LL.M. oec., Osborne Clarke, Köln

    | Über 500.000 Ausbildungsverträge werden deutschlandweit jährlich neu abgeschlossen (laut Bundesministerium für Bildung und Forschung waren es 551.272 im Jahr 2012). Damit Sie dabei nichts falsch machen, zeigt dieser Beitrag, worauf Sie bei einem Ausbildungsverhältnis achten müssen. |

    Unterschied zum regulären Arbeitsverhältnis

    Ein Berufsausbildungsverhältnis ist nicht mit einem „normalen“ Arbeitsverhältnis gleichzusetzen. Die zwei wichtigsten Unterschiede sind:

     

    • Im Zentrum der Berufsausbildung steht die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten, die auf den Beruf vorbereiten. Diese Besonderheit spiegelt sich zum Beispiel in der Vergütung wider. Das Entgelt ist nicht Gegenleistung für erbrachte Arbeit, sondern Hilfe zur Bestreitung des Lebensunterhalts während der Heranbildung fachlich qualifizierten Nachwuchses.
        

    Karrierechancen

    Zu TaxTalents