Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Außenprüfung

    Der „Digital pre-BP-Check“ ‒ Datenanalysen als Vorbereitung für die digitale Betriebsprüfung

    von WP Urs Gnädinger und M. A. Mareike Reichle, beide Ludwigsburg

    | Bereits seit dem 1.1.02 ist die Durchführung der Außenprüfung mithilfe von Analysen zulässig, die auf den GoBD-Daten basieren. Da diese Datensätze alle erfassten Datenpunkte des untersuchten Geschäftsjahres beinhalten, führt der Einsatz solcher Analysen in der Außenprüfung zu einer Zunahme der Prüfungsintensität. In der Praxis werden neben einfachen Zeitreihen- und Gegenkontenanalysen statistische Methoden wie Benford‘s Law und der Chi²-Test zur Aufdeckung von Fehlern oder Manipulationen eingesetzt, was die Wahrscheinlichkeit einer Feststellung deutlich erhöht (vgl. Schneider, T., DStR 04, 1269). Als adäquate Vorbereitung auf die Außenprüfung kann eine Selbstprüfung durch Datenanalysen sinnvoll sein, denn nur so können der Steuerberater und sein Mandant auf Augenhöhe mit dem Betriebsprüfer agieren. Die Umsetzungsmöglichkeiten werden nachfolgend anhand von Praxisbeispielen zu den Themengebieten Anlagevermögen, Vorratsvermögen und nicht abziehbare Betriebsausgaben dargestellt. |

    1. Nutzungsdauer des Anlagevermögens

    Die Höhe der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer wird häufig als Diskussionspunkt in der Betriebsprüfung herangezogen, da deren Schätzung regelmäßig ermessensbehaftet und nur schwer belegbar ist. Nach § 7 Abs. 1 S. 3 EStG bemisst sich die „Absetzung […] nach der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer des Wirtschaftsguts“. Als Anhaltspunkt hierfür hat das BMF einen Nutzungsdauerkatalog für eine Vielzahl von Anlagegütern veröffentlicht. Ob die hinterlegten Nutzungsdauern sachgemäß berücksichtigt wurden, kann mittels Nutzungsdauerbandbreiten überprüft werden.

     

     

    Das Balkendiagramm visualisiert die hinterlegten Nutzungsdauern. Die Aufteilung in die Anlagenklassen gewährleistet, dass bspw. lange Nutzungsdauern der Gebäude nicht die Nutzungsdauern der Maschinen verwässern.

           

    Karrierechancen

    Zu TaxTalents