logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

21.07.2020 · Erledigtes Verfahren · AO § 180 Abs 3 S 1 Nr 2 · IV R 6/17

Ehegattengesellschaft, Feststellung, Geringe Bedeutung, Umsatzsteuerpflicht

Letzte Änderung: 21. Juli 2020, 10:15 Uhr, Aufgenommen: 23. Mai 2017, 12:15 Uhr

Sind gewerbliche Einkünfte einer Ehegatten-GbR aus dem Betrieb einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des von den Ehegatten gemeinsam bewohnten Einfamilienhauses gesondert und einheitlich festzustellen, oder handelt es sich um einen Fall von geringer Bedeutung im Sinne des § 180 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 AO? Kommt es diesbezüglich darauf an, dass die GbR gemäß § 19 Abs. 2 UStG auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung verzichtet hat?

Gericht: Bundesfinanzhof

Aktenzeichen: IV R 6/17

Normen: AO § 180 Abs 3 S 1 Nr 2, EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2, UStG § 19 Abs 2

Erledigt durch: Urteil vom 06.02.2020, unbegründet

Rechtsmittelführer: Verwaltung