Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww

„Recht trifft Steuern: Wir liefern Ihnen ganzheitliches Beratungswissen zur Unternehmensnachfolge!“

Dr. Christopher Riedel und Dr. Peter Happe

Referenten-Portrait

IWW-Webinare Praxis Unternehmensnachfolge

Gestaltungswissen aus einer Hand

Fachberater für Unternehmens­nachfolge (DStV e. V.): je 2 Stunden pro Webinar

Qualifizierte Nachfolgeberatung verlangt umfangreiches Spezialwissen: vom Gesellschaftsrecht über das Erb- und Familienrecht bis hin zum Steuerrecht und zu betriebswirtschaftlichen Spezialfragen. Die Webinar-Reihe bringt alle relevanten Themen für Sie zusammen! So erhalten Sie das Rüstzeug für eine ganzheitliche Gestaltungsberatung – praxisgerecht aufbereitet mit Musterfällen, Arbeitshilfen und vielen konkreten Tipps aus der Beratungspraxis.

Nächster Live-Termin

Q4/2022Auswirkungen des KÖMoG auf die Unternehmensnachfolge

Dr. Christopher Riedel und Dr. Peter Happe

Themen

  • Ertragsteuerliche Bedeutung der Option nach § 1a KStG
  • Optionsausübung und Rechtsfolgen
  • Gleichstellung mit Formwechsel
  • Schicksal des (bisherigen) SBVs – Entnahme oder Betriebsaufspaltung
  • Rück-Option
  • Folgen für das Bewertungsrecht
  • Erbschaftsteuerliche Behandlung optierender Unternehmen
  • Qualifikation als Produktivvermögen
  • Umfang des begünstigten Vermögens (ehemaliges SBV = PV oder „fiktives“ SBV)
  • Optionsausübung und Rückoption nach dem Übertragungsstichtag
  • Sonderproblem Grunderwerbsteuer
Webinar

Live-Webinar
08.11.2022
15:00 — 17:00 Uhr

149,00 € zzgl. USt.

Jetzt buchen

Termin passt nicht? Kein Problem. Melden Sie sich trotzdem an und nutzen Sie die Aufzeichnung als Video-Schulung einzeln oder im Team.

Webinar-Reihe

Wissen in Serie

Sie möchten die Nase vorn behalten und immer auf dem neuesten Stand sein? Dann buchen Sie am besten gleich die Webinar-Reihe (4 Termine in 12 Monaten). Ihre Vorteile: Sie müssen sich um nichts kümmern und sparen bis zu 80,00 € im Jahr gegenüber der Einzelbuchung!

Webinar

Live-Termine:
08.11.2022, 28.02.2023, 16.05.2023

496,00 € zzgl. USt.

Weiter zum Abo

Sind Sie an einem Termin verhindert? Kein Problem, Sie erhalten nach jedem Webinar eine Video-Aufzeichnung.

Aufzeichnungen

Q3/2022: Korrekturmaßnahmen nach dem Erbfall

Dr. Christopher Riedel und Dr. Peter Happe

Themen

  • Die ertragsteuerliche Behandlung der Erbauseinandersetzung (u. a. BMF 14.3.06, IV B 2 - S 2242 - 7/06, BStBl I 06, BMF 27.12.18, IV C 6 - S 2242/07/10004, BStBl I 19, 11)
    • Voraussetzungen der Steuerneutralität (u. a. Erbauseinandersetzung bei zivilrechtlicher Nachlassspaltung - Realteilung oder Anschaffungskosten, BFH 10.10.18, IX R 1/17, BStBl II 19, 170)
    • Gestaltungsmittel: Zuweisung von Schulden
    • Problem: Sonderbetriebsvermögen
    • Risiko: Leistung an Erfüllungs Statt
    • Risiko: Ausschlagung (der Erbschaft oder eines Vermächtnisses) gegen Abfindung
    • Risiko GrESt (FG Köln 6.10.21, 5 K 756/20, ErbStB 22, 131)
  • Aktuelle Rechtsprechung
    • Mittelbare vGA im Zusammenhang mit nießbrauchbelasteten GmbH-Geschäftsanteilen (BFH 14.2.22, VIII R 29/18, DB 22, 1682)
    • Besteuerung eines beim Tod des Beschwerten fälligen Vermächtnisses (BFH- 31.8.21, II R 2/20, DStR 22, 93)
    • Erbschaftsteuerrechtliche Begünstigung von Betriebsvermögen: Junges Verwaltungsvermögen – Aktivtausch (BFH 22.1.20, II R 8/18, DB 20, 1775)
  • Gesamtrechtsnachfolge und zivilrechtliche Möglichkeiten der nachträglichen Korrektur
    • Ausschlagung, Auslegung und Auseinandersetzung: Änderung der materiellen Erbrechtslage
    • Aktuelle Gestaltungen mit Pflichtteils- und Zugewinnansprüchen
    • Handlungsmöglichkeiten in der Praxis bei missglückter Gesellschafternachfolge
  • Steuerliche Konsequenzen
    • Erbschaftsteuerliche Konsequenzen von Ausschlagungen
      • Wirkungen für den von der Ausschlagung Profitierenden
      • Wirkungen für den Ausschlagenden, Abfindungserwerb, § 3 Abs. 2 Nr. 4 ErbStG
    • Ertragsteuerliche Folgen der Erbschafts- und der Vermächtnisausschlagung –Ausschlagung ohne oder mit Abfindung
    • Erbschaftsteuerliche und ertragsteuerliche Folgen der Pflichtteilsgeltendmachung und der Verzicht hierauf gegen Abfindung
    • Erbschaftsteuerliche und ertragsteuerliche Folgen des Zugewinnausgleichs
    • Möglichkeit von Auslegungsverträgen, Voraussetzungen der steuerlichen Anerkennung
      • Aktuell: Behandlung der Abfindung an einen Erbprätendenten, BFH 1.12.21, II B 34/21, ZEV 22, 297 (Hinweis auf Grunderwerbsteuer)
    • Vereinbarungen zur Auseinandersetzung und ihre nur eingeschränkte steuerliche Bedeutung anhand aktueller Entscheidungen
      • BFH 25.11.20, II R 36/18, DStR 21, 1592 (Vermächtnisauslegung und Leistung an Erfüllungs Statt)
      • FG Düsseldorf 21.4.21, 4 K 1154/20 Erb, DStRE 22, 358 (Begünstigungstransfer nach § 13a Abs. 3 ErbStG a. F. – heute Abs. 5)
  • Aktuelle Rechtsprechung
    • BFH 1.9.21, II R 8/19, ZEV 22, 108 (Steuerentstehung bei aufschiebend bedingter Anteilsschenkung)
    • BFH 16.6.21, I R 30/20, DStR 22, 81 (Versorgungsleistungen bei Vor- und Nacherbschaft)
    • BFH 6.5.2021, II R 24/19, RNotZ 22, 45 (Zahlung zur Abwendung von Herausgabeansprüchen eines Vertragserben als Erwerbskosten)





Webinar

Aufzeichnung
vom 30.08.2022
2 Stunden

149,00 € zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Nutzen Sie die Aufzeichnung als Video-Schulung einzeln oder im Team.

Q2/2022: Schwerpunkt Nachlassverbindlichkeiten

Dr. Christopher Riedel und Dr. Peter Happe

Themen

  • Was sind Nachlassverbindlichkeiten?
  • Pflichtteil und Zugewinnausgleich (zivilrechtliche Aspekte)
  • Einkommensteuerverbindlichkeiten, Verlustvorträge
  • Steuerliche Bedeutung von Schulden und Lasten (systematische Überlegungen)
    • Allgemeines
    • Wirtschaftlicher Zusammenhang mit begünstigtem Vermögen
    • Fehlender wirtschaftliches Zusammenhang (§ 10 Abs. 6 i.d.F. des JStG 2020)
  • weitere Abzugsbeschränkungen (§ 10 ErbStG neu)
  • Steuerverbindlichkeiten, Verlustvorträge
  • Pflichtteil und Zugewinnausgleich (als Schulden des Nachlasses)
  • Berechnungsbeispiele zu Nachlassverbindlichkeiten (Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder 13.9.21, S 3700, BStBl I 21, 1837)
    • Wirtschaftlicher Zusammenhang mit begünstigtem Vermögen
    • Fehlender wirtschaftlicher Zusammenhang
    • Abzugsfähigkeit einer Vorfälligkeitsentschädigung als Nachlassverbindlichkeit (FG Düsseldorf 12.1.22, 4 K 374/21-Erb)
    • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Verfassungswidrigkeit des ErbStG? (BFH 17.1.22, II B 49/21; FG Münster 24.11.21, 3 K 2174/19 Erb zu § 13b Abs. 2
Webinar

Aufzeichnung
vom 24.05.2022
2 Stunden

149,00 € zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Nutzen Sie die Aufzeichnung als Video-Schulung einzeln oder im Team.

Q1/2022: Personengesellschaften in der Vermögensnachfolge

Dr. Christopher Riedel und Dr. Peter Happe

Themen

  • Einführung
    • Personengesellschaft und Gesellschafter
    • Begünstigungen nach §§ 13a ff. ErbStG: Gesellschaftsbeteiligung vs. Mitunternehmeranteil
  • Zivilrechtliche Grundlagen
    • Lebzeitige Übertragung von Personengesellschaftsanteilen
    • Vererbung von Personengesellschaftsanteilen
    • Auswirkungen von Nachfolgeklauseln auf die Besteuerungssituation
    • Konzeptionelle Konsequenzen für das Unternehmer-Testament
  • Materiellrechtliche Grundlagen
    • Zum Ausführungszeitpunkt der Schenkung von Gesellschaftsanteilen (BFH 1.9.21, II R 8/19)
    • Wegfall des Verschonungsabschlags bei mehrstöckigen Personengesellschaften (BFH 16.3.21, II R 10/18)
    • Aufteilung des Verwaltungsvermögens, des jungen Verwaltungsvermögens, der Finanzmittel, der jungen Finanzmittel und der Schulden aus dem Gesamthandsvermögen einer Personengesellschaft auf die Gesellschafter bei Feststellungen nach § 13b Abs.10 ErbStG (Oberste Finanzbehörden der Länder 11.2.21, S 3812b, BStBl I 21, 355)
    • Aufteilung des Werts des übertragenen Betriebsvermögens nach R B 97.4 ErbStR 2019
    • Aktuelle Behandlung von Sonderbetriebsvermögen
Webinar

Aufzeichnung
vom 01.03.2022
2 Stunden

149,00 € zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Nutzen Sie die Aufzeichnung als Video-Schulung einzeln oder im Team.

Q4/2021: Dos and Don‘ts der Vermögensnachfolge Teil 2

Dr. Christopher Riedel und Dr. Peter Happe

Themen

  • Dos
    1. Absicherung der Gestaltung durch Pflichtteilsverzichte
    2. Sicherung der Handlungsfähigkeit (Vollmachten über den Tod hinaus, Testamentsvollstreckung)
    3. Richtige Absicherung des überlebenden Ehegatten/Lebenspartners
    4. Absicherung der Familie durch (Risiko-)Lebensversicherungen
    5. Übertragung von Unternehmensvermögen gegen Rentenleistungen und Vorbehaltsnießbrauch (BFH 6.5.20, II R 11/19)
  • Don‘ts
    1. Unbedachter Nießbrauchsverzicht
    2. Vor- und Nacherbschaft (ohne triftigen Grund) 
    3. Schenkung von Unternehmensanteilen in das Ausland (ATADUmsG)
    4. Spitzenausgleich bei Realteilung und in der ErbStG (koordinierter Ländererlass zur Realteilung: BMF 19.12.18, IV C 6 - S 2242/07/10002, BStBl I 19, 6)

Webinar

Aufzeichnung
vom 14.12.2021
2 Stunden

Kostenloser Test

Jetzt ansehen

Testen Sie die Webinar-Reihe unverbindlich und kostenlos.

Referent

Dr. Christopher Riedel und Dr. Peter Happe

Dr. Christopher Riedel: Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht in eigener Kanzlei in Düsseldorf. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Bereich der Vermögens- und Unternehmensnachfolge unter Einbeziehung gesellschafts, steuer- und erbrechtlicher Aspekte. Dr. Riedel ist u.a. langjähriger Kommentator zum Pflichtteilsrecht, Mitherausgeber eines Kommentars zum ErbStG und BewG sowie Lehrbeauftragter u.a. im zentUma-Studienlehrgang "Zertifizierter Unternehmensnachfolgeratgeber" (Universität Mannheim)
Dr. Peter Happe: Gesellschafter-Geschäftsführer, GHM GmbH Steuerberatungsgesellschaft, Köln. Mitglied des Beirats des Frankfurter Fondsinitiators HABONA. Zuvor war er Vorstandsmitglied und CFO eines Immobilien Private Equity Fonds in Zürich, Partner der US-Kanzlei Dewey Ballantine sowie Steuerberater der int. Kanzlei Clifford Chance.Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a. die Beratung von vermögenden Privatpersonen und von großen und mittelständischen Unternehmen und Konzernen in Fragen des int. Steuer- und Steuerstrafrechts, Bilanzierungs- und Konzernrechnungslegungs-Fragen, Beratung von nationalen und internationalen M&A-Transaktionen, Umstrukturierungen und Nachfolgeplanung. www.ghm-partners.de

Referent

Teilnehmer

Rechtsanwälte, Steuerberater

Sie finden Präsenzseminare eigentlich besser?

In unseren interaktiven IWW-Webinaren vermissen Sie nichts – versprochen!

Melden Sie sich zu Wort und stellen Sie Ihre Fragen auch mündlich!

Damit ist das Webinar wie eine Videokonferenz unter Experten.

Nehmen Sie mit Video und Ton teil und erleben Sie Fortbildung so, als wären Sie vor Ort.

Probieren Sie es aus!