logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

21.02.2017 · Erledigtes Verfahren · EStG § 13 · IV R 45/13

Grundstück, Landwirtschaft, Betriebsvermögen, Entnahme, Ehegattengemeinschaft

Letzte Änderung: 21. Februar 2017, 09:15 Uhr, Aufgenommen: 21. Februar 2014, 10:55 Uhr

Handelte es sich bei den Grundstücken, deren Entnahme die während des Klageverfahrens verstorbene Mutter der jetzigen Revisionsbeklagten im Rahmen ihrer Betriebsaufgabeerklärung für das Streitjahr erklärt hatte, in Wahrheit um Privatvermögen, weil die Mutter weder in eigener Person noch gemeinschaftlich mit ihrem bereits 1965 verstorbenen Ehemann Landwirtschaft betrieben hat? Fehlte es insoweit an einem ausreichenden Vermögensbeitrag der Mutter, da nur 13 % der von ihrem Ehemann bewirtschafteten Flächen in ihrem Eigentum standen?

Gericht: Bundesfinanzhof

Aktenzeichen: IV R 45/13

Vorinstanz: Finanzgericht Rheinland-Pfalz 28.9.2011 2 K 1636/10

Normen: EStG § 13, EStG § 14, EStG § 4 Abs 1

Erledigt durch: Urteil vom 21.12.2016, Zurückverweisung.

Rechtsmittelführer: Verwaltung