logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

26.02.2016 · Erledigtes Verfahren · EStG § 33 · VI R 16/13

Prozesskosten, Zivilprozess, Außergewöhnliche Belastung, Zwangsläufigkeit, Erfolgsaussichten, Vergleich, Scheidungsfolgekosten

Letzte Änderung: 26. Februar 2016, 09:30 Uhr, Aufgenommen: 7. August 2013, 16:42 Uhr

Ist unabhängig von der persönlichen Perspektive des Steuerpflichtigen jeder mit ausreichender Erfolgsaussicht geführte Zivilprozess auch bei Abschluss eines Vergleichs (hier: über Zugewinnausgleich und nachehelichen Unterhalt) als zwangsläufig i.S. des § 33 EStG anzusehen? - Praktikabilität der Einschätzung der Erfolgsaussichten durch die Finanzverwaltung.

Gericht: Bundesfinanzhof

Aktenzeichen: VI R 16/13

Vorinstanz: Finanzgericht Düsseldorf 19.2.2013 10 K 2392/12 E EFG 2013, 933

Normen: EStG § 33

Erledigt durch: Zurücknahme der Klage.

Rechtsmittelführer: Verwaltung