Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Sektorübergreifende Versorgung

    Gesetzesänderung: Einbindung Niedergelassener durch „Hintertür“ normiert!

    von RAen, FAen für MedR Dr. Karin Hahne, Frankfurt, www.hfbp.de, und Dr. Tobias Scholl-Eickmann, Dortmund, www.kanzlei-am-aerztehaus.de

    | Das Gesetz zur Einführung eines pauschalierenden Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen (Psych-EntG) legt fest, wie die Einbindung des neuen Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen in die Krankenhausfinanzierung erfolgen soll. Weiter wurde das Psych-EntG genutzt, um die Möglichkeiten zur sektorübergreifenden Versorgung klarzustellen; insbesondere wurde die Einbindung niedergelassener Ärzte in die stationäre Versorgung durch Anpassung des Krankenhausentgeltgesetzes (KHEntgG) weiter liberalisiert. |

    Hintergrund

    Die unterschiedlichen voll- und teilstationären Behandlungen in psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen wurden bis Ende Juni 2012 mit abteilungsbezogenen tagesgleichen Pflegesätzen vergütet. Die einfache Übertragung der DRG aus dem somatischen Bereich konnte die gesetzliche Vorgabe, ein pauschaliertes Entgeltsystem für psychiatrische Einrichtungen einzuführen, aufgrund mangelnder Vergleichbarkeit nicht erfüllen. Daher wurde mit dem Psych-EntG ein neues eigenständiges Entgeltsystem für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen eingeführt.

     

    Dabei wird die bisher geltende Grundlohnrate als Obergrenze für den Preisanstieg von Krankenhausleistungen durch den sogenannten anteiligen Orientierungswert abgelöst. Der Orientierungswert wird vom statistischen Bundesamt auf Basis von Daten zur Kostenentwicklung bei Krankenhäusern ermittelt. Liegt der Orientierungswert über der Grundlohnrate, kann im Verhandlungsweg eine Erhöhung der Preisobergrenze erreicht werden. Die besondere Kostensituation der Krankenhäuser wird dadurch stärker berücksichtigt.