Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Teamentwicklung

    Jahresbilanz mit dem Team: Eine konstruktive Rückschau stärkt Motivation und Zielstrebigkeit

    von Katharina Münster, Hamburg, medienteam-medizin.de

    | Zu Beginn eines neuen Jahres sollten Sie sich die Zeit nehmen, gemeinsam mit Ihrem Team Bilanz zu ziehen: Was haben wir im letzten Jahr geschafft? Was ist besonders gut gelaufen? Was müsste sich ändern? Eine solche Rückschau bietet die Chance, Erfolge zu würdigen, aus Fehlern zu lernen und gemeinsam Ziele für das folgende Jahr zu definieren. |

    Vergangenheit bilanzieren ‒ Zukunft planen

    Zum Jahreswechsel fassen viele Menschen gute Vorsätze für das neue Jahr. Das ist nicht nur im Privatleben sinnvoll, sondern lohnt sich aus mehreren Gründen auch im Beruf: Zum einen ist es wichtig, die Erfolge aus dem vergangenen Jahr noch einmal in Erinnerung zu rufen und sich darüber zu freuen. Das motiviert und setzt Kräfte für die kommenden Herausforderungen frei. Zum anderen können Sie nach den Feiertagen konkrete Ziele für das kommende Jahr definieren, die Sie als Team erreichen möchten. Am Ende der Sitzung sollten Sie Ihre Ziele für das kommende Jahr schriftlich festhalten. So können Sie jederzeit sehen, welche Vorsätze Sie gefasst hatten, welche Sie in die Tat umsetzen konnten ‒ und welche auf die neue Liste für das darauffolgende Jahr wandern. Als Grundgerüst für das Gespräch können die folgenden Kernfragen dienen.

     

    Welche Ziele hatten wir uns gesetzt? Welche haben wir erreicht?

    Wenn Sie bislang noch nie mit Ihrem Team Bilanz gezogen haben, ist es sinnvoll, im Vorfeld eine Liste mit Zielsetzungen aus dem vergangenen Jahr vorzubereiten. Diese sind häufig in den Protokollen der Teamsitzungen oder schriftlichen Arbeitsanweisungen festgehalten. In den Folgejahren bleibt Ihnen diese Suche erspart: Sie können einfach die Zusammenfassung der vergangenen Bilanzsitzung zur Hand nehmen. Auf der Teamsitzung überprüfen Sie dann gemeinsam,