logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

06.12.2017 · Fachbeitrag · Insolvenzrecht

Keine Einwendungen im insolvenzrechtlichen Prüfungstermin: Geschäftsführer haftet!

| Ist der Geschäftsführer einer insolventen GmbH im Prüfungstermin gemäß § 176 InsO nicht persönlich anwesend und macht er Einwendungen gegen Forderungen des Finanzamts lediglich im Vorfeld des Termins schriftlich geltend, gilt diese Forderung mangels persönlich erhobenem Widerspruch als festgestellt (§ 178 Abs. 1 InsO). Der Geschäftsführer muss die bestandskräftige Steuerfestsetzung aufgrund der Drittwirkung gemäß § 166 AO im Rahmen eines Haftungsverfahrens gemäß § 69 AO gegen sich gelten lassen (BFH 16.5.17, VII R 25/16, Abruf-Nr. 195404 ). |