Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Controllinginstrumente

    Reporting: Anforderungen an ein Berichtswesen mit hohem Nutzwert für Führungskräfte

    von Jörgen Erichsen, Leverkusen

    | Ein gutes Reporting hilft Führungskräften, die Leistungsfähigkeit ihres Unternehmens umfassend zu beurteilen. Mithilfe dieses Instruments lassen sich frühzeitig Stärken und Schwächen identifizieren und Verbesserungsmaßnahmen einleiten. Damit ein Reporting seine Aufgaben erfüllen kann, müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Im Beitrag werden Mindestanforderungen genannt, die beachtet werden müssen, wenn das Reporting in der Lage sein soll, seine Ziele uneingeschränkt zu erreichen. |

    1. Berichte und Kennzahlen als wesentliche Bestandteile

    Ein gutes Reporting umfasst immer individuelle Berichte in Form von Texten, Tabellen und Kennzahlen. In Berichten können als wichtig erachtete Sachverhalte ausführlich und umfassend mit allen Folgen und Konsequenzen mit konkreten Handlungsempfehlungen dargestellt werden. Allerdings müssen die Empfänger für das Studium von Berichten oder Tabellen relativ viel Zeit aufwenden, um wirklich alle Aspekte zu erfassen und zu verstehen. Daher werden Berichte häufig durch Grafiken oder sogenannte „Cockpits“ ergänzt. In den Cockpits wird z.B. mithilfe von „Drehzahlmessern“ oder anderen Anzeigen und farblichen Markierungen versucht darzustellen, wie sich die Situation im Unternehmen entwickelt hat oder voraussichtlich entwickeln wird.

     

    Bei Berichten gibt es indes keine allgemein gültigen Standards, auf die ein Unternehmen zurückgreifen kann. Fast jedes Unternehmen erstellt eigene, meist sehr individuelle Berichte und Cockpits. Lediglich einige große Anbieter, wie z.B. SAP oder SAGE versuchen, Berichte in standardisierter Form anzubieten. Der Markt ist jedoch nach wie vor sehr heterogen und es gibt viele kleinere Firmen mit eigenen Lösungen, sodass mit einer Standardisierung auf mittlere Sicht kaum gerechnet werden kann. Die fehlende Standardisierung führt u.a. dazu, dass eine Vergleichbarkeit von Unternehmen kaum möglich ist.