logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Rechnungslegung

Jahresabschlusserstellung nach HGB und IFRS: Die wichtigsten Unterschiede im Überblick

von Dipl-Finw. (FH) Christof Maurer, Senden

| In der Praxis findet sich auch bei kleineren, mittelständischen Unternehmen (KMU) vermehrt die Überlegung, freiwillig IFRS-Abschlüsse zu erstellen. Dabei stellt sich die Frage, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Bilanzierung nach HGB und IFRS bestehen. Antworten gibt die folgende Zusammenstellung. |

1. Gründe für die Umstellung auf IFRS

Durch die in 2002 verabschiedete IAS-Verordnung sollte ein einheitliches, international anerkanntes Regelwerk für kapitalmarktorientierte Unternehmen in der EU erreicht werden. Neben der Transparenz und Vergleichbarkeit der Rechnungslegung sollte damit die Gewinnung internationaler Investoren erleichtert werden.

 

Aber auch nicht kapitalmarktorientierte Unternehmen stellen ihre Rechnungslegung zunehmend auf IFRS um. Die Hauptgründe sind: