Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Praxisfall

    Wurzelstiftkappe mit Kugelknopfanker - so rechnen Sie ab

    von Isabel Baumann, Mülsen, www.praxiskonzept-baumann.de

    | Eine Wurzelstiftkappe mit Kugelknopfanker ist eine kappenartige Überkronung eines Zahns, von dem nur noch die Wurzel vorhanden ist. Welche Besonderheiten bei der Abrechnung zu beachten sind, wird anhand des nachfolgenden Praxisfalls erläutert. |

    Zahnersatz-Richtlinie zu Wurzelstiftkappen

    Gemäß der Zahnersatz-Richtlinie 35 können Wurzelstiftkappen als Vertragsleistung mit der BEMA-Nr. 90 und mit dem Festzuschuss 4.8 nur im Zusammenhang mit einer Cover-Denture-Prothese bei einem Restzahnbestand von bis zu 3 Zähnen je Kiefer abgerechnet werden. Die Versorgung mit einer Cover-Denture-Prothese bei einem Restzahnbestand von bis zu 3 Zähnen entspricht einem Befund nach den Klassen 4.1 und 4.3.

     

    Bei der Versorgung eines Kiefers mit einer oder mehreren Wurzelstiftkappen und einem Restzahnbestand von mehr als drei Zähnen (Befundgruppe 3.1, 3.2 und/oder 1.1 sowie ggf. 2.7 oder 1.3) ändert sich die Versorgungsart je nach Befundsituation in eine gleichartige oder ggf. in eine andersartige Versorgung.