logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Restwert

Darf der Versicherer bei Teilreparatur und Weiternutzung einen höheren Restwert ansetzen?

| Eine Kfz-Werkstatt möchte wissen, ob der Versicherer den Restwert erhöhen und damit eine geringere Schadenssumme auszahlen kann, wenn der Geschädigte das Fahrzeug nach einer Teilreparatur weiternutzt statt es zu verkaufen. |

 

Frage: Wir stehen als Werkstatt vor folgendem Problem aus abgetretenem Recht: Der finanziell schwache Kunde hatte einen Haftpflichtschaden, die prognostizierten Reparaturkosten liegen weit oberhalb der 130-Prozent-Grenze. Die Differenz aus Wiederbeschaffungswert und Restwert reichte aber aus, um mit einer Teilreparatur die Verkehrssicherheit und Fahrfähigkeit des Fahrzeugs wieder herzustellen. Der Kunde nutzt das Fahrzeug weiter. Nun kommt der Versicherer mit einem weit höheren Restwert und sagt, solange der Geschädigte das verunfallte Fahrzeug nicht verkauft habe, k önne er jederzeit einen höheren Restwert nachweisen und durchsetzen. Stimmt das?

 

Unsere Antwort: Nein, das stimmt nicht.

 

Hat der Gutachter sauber gearbeitet?

Unter der Voraussetzung, dass der Sachverständige sauber gearbeitet, drei lokale Restwertangebote im Gutachten aufgelistet und davon das höchste berücksichtigt hat, sind Sie auf der sicheren Seite.

 

Dann hat der Geschädigte den BGH auf seiner Seite

Wenn der Geschädigte das Fahrzeug nämlich behält, weil er es teilrepariert weiter nutzt, darf lediglich der im Gutachten genannte Restwert abgezogen werden (BGH, Urteil vom 6.3.2007, Az. VI ZR 120/06; Abruf-Nr. 071214 sowie BGH, Urteil vom 10.7.2007, Az. VI ZR 217/06 Abruf-Nr. 072681).

 

PRAXISHINWEISE |  

  • Verwenden Sie in diesem Fall den Textbaustein 124, um dem Versicherer darzulegen, dass Sie Anspruch haben auf den Differenzbetrag aus WBW und dem gutachterlich festgestellten Restwert.
  • Beauftragen Sie einen Rechtsanwalt mit der Klage auf den Differenzbetrag, wenn der Versicherer auf Ihr Schreiben hin nicht reagiert.
 

Weiterführende Hinweise

  • Textbaustein 124: Restwert bei Haftpflichtschaden, wenn Geschädigter das Fahrzeug weiter nutzt
  • Beitrag „Die maßgebliche Rechtsprechung zum Restwert im Überblick“, UE 3/2008, Seite 8
Quelle: Ausgabe 10 / 2013 | Seite 10 | ID 42324600