logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Editorial April 2020

„Künstliche Intelligenz“ reduziert Wertminderung auf drei Euro

| Die Nachricht hat im März viele Branchenbeobachter verwundert: Allianz X, eine Investmentgesellschaft der Allianz Versicherung, kauft ControlExpert. Als Begründung hört man: Der Versicherungskonzern hätte jahrelange Digitalisierungsanstrengungen unternehmen müssen. Wie schwerfällig Konzerne da oft sind, ist bekannt. Die Alternative: Man kauft fertige Digitalisierung im Bereich der Kraftschadenabwicklung. Und dazu habe man sich entschieden. |

 

Wenn das so ist, wird es nicht weiter schlimm sein, wenn viele bisherige Kunden von ControlExpert nun nicht bei der eigenen Konkurrenz einkaufen möchten.

 

Digitalisierung wird oft mit dem Begriff „Künstliche Intelligenz“ umschrieben. Dass das mit der Intelligenz manchmal nicht ganz so weit her ist, wenn Vorgänge automatisierte Ergebnisse herbeiführen, zeigt ein originelles Dokument, dass uns ein Leser übersandte: Die vom Schadengutachter für richtig gehaltene Wertminderung in Höhe von 350 Euro wird heruntergerechnet und um 347 Euro korrigiert. So wird dann eine Wertminderung von drei Euro ermittelt.

 

Mit dem Dokument kann man Richtern eindrucksvoll auch für andere Vorgänge zeigen, dass die Prüfberichte nicht menschengemacht, sondern automatisiert erstellt werden. Deshalb stellen wir Ihnen das Dokument unter der Abruf-Nr. 214799 zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Otting | Schriftleiter

Quelle: ID 46485048